Lasermarkierung und Lasergravur von Metallen

Lasergravur von Metallen wie Stahl, Aluminium, Silber und vielen anderen

Die Lasermarkierung hat sich aufgrund der Haltbarkeit und der Tatsache, dass das Material nicht beschädigt wird, zum Markieren von Metallen erfolgreich. Laserlaser werden hauptsächlich zur Lasermarkierung und Lasergravur von Metallen eingesetzt. Diese eignen sich zum Markieren vieler verschiedener Metallarten.

Metallgüten für Lasergravur und Lasermarkierung

  • Aluminium
  • Carbidmetall
  • Chrome
  • Zink
  • Eloxal
  • Gold
  • Kobalt
  • Silber
  • Kupfermetalle mit Beschichtung
  • Messing
  • Titan
  • Platin
  • Stahl
  • Zinn

Welche Vorteile bietet die Lasergravur von Metallen?

Das Markieren von Metall mit dem Laser ist eine sehr genaue und saubere Art, mit Metall zu arbeiten. Die Kennzeichnung von Seriennummern, Codes und Logos kann in maximaler Auflösung auf Produkte und Komponenten angewendet werden. Das Markieren und Gravieren von Metall mit dem Laser ist berührungslos. Die Metalloberfläche wird daher nicht beschädigt.

In welchen Bereichen wird häufig die Lasermarkierung von Metallen eingesetzt?

Typische Anwendungsbereiche für die Laserbeschriftung von Metallen sind: Kennzeichnungsprodukte, Kodierung in der Elektronikindustrie (Mobiltelefone, iPad - meist Eloxalmarkierung), Fertigungsmittel und in der Medizintechnik. Das Anlassen (siehe unten) ist ein besonders geeignetes Verfahren, das eine Markierung ohne Ecken und Kanten gewährleistet.

Geeignete Lasermaschinen

Geschlossene Faserlaser

Maximale Sicherheit für Ihren Bediener: Wenn der Laser eingeschaltet ist, kann er niemals Laserlicht ausgesetzt werden.

Offene Faserlaser

Offener Faserlaser mit integriertem PC mit Lasergraviersoftware. Lasermaschine der Klasse 4. Sie sollten für diese Geräte immer zertifizierte Laserbrillen verwenden.
Sehen Sie sich das vollständige Faserlaser-Sortiment an ....

 

Laserschneiden von Metall

Mit Hochleistungsfaserlasern ist auch das Laserschneiden von Metall möglich. Dies sind Maschinen mit zunehmender Kapazität, auf diese Weise extrem dicke Bleche zu schneiden. Darüber hinaus ist die Arbeitsfläche ein bestimmender Faktor. Von 90 x 60 cm bis 400 x 200 m, wo diese Art von Maschinen direkt mit namhaften deutschen Lasermaschinenherstellern im Wettbewerb steht. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website Übersicht über Faserschneider.

Laserschneiden von Metall - Metall - Laserschneidern

Lasermarkierung und Lasergravur von Metallen wurde zuletzt geändert: 5. Januar 2019 von Coen Lauwerijssen